WERTE​-​PROPAGANDA​-​DEKONSTRUKTION

by KOTZEN

/
  • Streaming + Download



    Download includes songs + free poster (84 x47,5cm)

     

1.
01:02
2.
3.

about

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

"Interlude" gesprochen von Jan Jetter.

"Sicher, das stimmt ja alles..."
feat. Stemmen und Sibbe (Notgemeinschaft Peter Pan)

Optimierte Downloadqualität unter:
www.ichmusskotzen.blogsport.de

credits

released July 21, 2015

tags

license

about

KOTZEN Hamburg, Germany

KOTZEN; von
"Guck dir mal die ganze Scheisse
an hier!", und nicht von "Boah, bin ich voll, ey!".

Punk/HC in der Linie
textzettelauslegender Bands.

Members:
Timo - Vox + Gitarre
Nico - Schlagzeug
Alex - Gitarre
Marius - Bass
imuko@gmx.de
... more

contact / help

Contact KOTZEN

Streaming and
Download help

Track Name: Interlude
An kalten Orten dieser Welt nehmen Sie
ein zweiseitig geschliffenes Messer.
Mit frischem Blut die Klinge benetzt.

Und sie schmelzen das Eis,
versenken den Griff.
Nur die Schneide starrt lockend empor.

Und der Darbende wird es riechen.
Vorsichtig, erwartungsvoll versuchen zu lecken,
zu essen, zu stärken.
Und er leckt und leckt;
und schneidet die Zunge
und leckt und blutet,
was für ein Festmahl.
Endlich ist er an der Reihe
und er trinkt und leckt,
was für ein Festmahl.

Und ahnungslos sinkt die auskühlende Hülle
langsam dem gefrorenen Boden entgegen.

- gesprochen von Jan Jetter
Track Name: Die Schlüssel stecken von innen / Das Private ist politisch
Das Einzige was im Nachhall noch steht
ist der Turm, schrankhoch und bunt.
Voller Stolz, Stein auf Stein, bereit zur Präsentation.
Das sind leider nicht nur Metaphern,
trotz offensichtlicher Analogien.
Nur noch im Waten erreichbar
über den von warmen Rot gesättigten Teppich .
Soviel wie ein Loch im Kopf dreimal offenbart.

Die Schlüssel stecken von innen.

Hätte er sie gefragt, sie hätten nie sterben wollen.
Für ein nicht gekanntes Gefühl.
Schande, Scham sind für ihn quälend echt.
Herrschend vermitteltes Streben nach Glück,
allgegenwärtig reproduziert,
sanktionenerzwungen und aufoktruhiert.

Ob es einfach war oder unter Tränen?
(Kein Unterschied. Hoffnungslos defintiv.)
Welcher Freitod ist frei wenn er der Hinrichtung vorgreift.
Gefangen, gekettet an Zinsen
und aufgebürdete Bringschuld.
Bauen Sie uns auf, uns einzureissen.
Das sind keine Familien-, das sind Gesellschaftstragödien.

Das Private politisch.
Die Schlüssel stecken in uns.
Lasst uns den Kreis heute durchbrechen.

Schande, Scham: sollte spüren,
wer es besser weiß und nicht interveniert
in diesen Teufelskreis.
Kein „Du“ sondern „Wir“.


* * * Linernotes: "Kompliziertes, vielschichtiges Thema, dem wir gerne einige erklärende Worte zu dem drei-Minuten-Songtext ergänzen wollen. Vorwiegend von weissen Mittelstands-cis-männern in romantischen Zweierbeziehungen (RZB) erstickte, erstochene, erschossene Kinder und Frauen, zum Teil mit anschliessender Selbsttötung, werden uns regelmäßig tatanlässlich vereinzelfallend als traurige Familien“tragödien“ entgegengeheadlined. Grundlage des Textes ist, dass damit ein gesellschaftlich erwachsenes Problem als „schicksalshaft vorherbestimmt“ ins Private verschoben und versteckt wird. Aber die Taten geschehen eben nicht im luftleeren, politikabwesenden Raum. Sie sind begründet in emotionalen und statusbehafteten Verlustängsten, konnotiert mit Besitzansprüchen und patriarchaler Entmündigung. Aus dem Gefühl heraus, innerlich tief verankerte, gesellschaftlich vermittelte soziale und materielle (Werte)Standards nicht erfüllen und repräsentieren zu können. Die Werte, für die hier getötet wird, sind systemimmanent und gleichzeitig -festigend. Mit der Stillflasche als alternativlos verabreichte neokonservative Kapitalismusdoktrin und alles, was sie (re)produziert. Und wer die Werte nicht von alleine verinnerlicht(en will), der_dem werden Anreize geschaffen (Kredite) oder in letzter Konsequenz versucht zu zwingen (Sozialleistungskürzungen, Hartz4). Um es noch einmal deutlich zu sagen: All dies ist keine Entschuldigung der Taten! Wir sprechen den Tätern (bewusst maskulin!) NICHT ihre individuell zu übernehmende Verantwortung und Auseinandersetzung ab! VOR allen anderen, sind es deren Opfer, denen umfassende Hilfe, Solidarität und Unterstützung zukommen MUSS! Keine Entschuldigung, aber eine Erklärung. Wenn wir nicht versuchen, die Ursachen von Gewalt (die häufig genug selber in Gewalt begründet liegen) zu suchen, zu benennen und zu beseitigen (!), dann haben wir es persönlich und als Gesellschaft verkackt. Für ein vielgeschlechtliches, in allen Belangen gleichgestelltes, solidarisches Miteinander! Macht bekämpfen, nicht Menschen."

- for translations see: "www.ichmusskotzen.blogsport.de"
Track Name: Sicher, das stimmt ja alles und ich finde das bewundernswert, aber ich könnte das nicht aka Memo an mich selbst
Quatschkram!
Fang an!
Schluß mit faulen Selbstbeschissentschuldigungen!

* * * Linernotes: "Geschrieben nach einer weiteren, unerfüllenden Diskussion. Am Ende stur mit beschwichtigenden Ausflüchten stehengelassen; alle allseitsbekannten, bewiesenen und unbequemen Argumente ignorierend."

- for translations see: "www.ichmusskotzen.blogsport.de"